Kostenlose Beratung: 0800-123-567-9 | Kontaktformular

Warum unsere Verdauung im Urlaub oft streikt

Endlich Urlaub – Erholung, Entspannung und einfach mal in den Tag hineinleben, darauf freuen sich viele Menschen jedes Jahr. Doch obwohl man den Alltagsstress hinter sich lässt, spielt die Verdauung einfach nicht mehr mit. Verstopfung, Blähungen oder Durchfall aber auch Magenschmerzen oder Übelkeit sind für viele ein ständiger Begleiter auf Reisen. Doch woran liegt es, dass unsere Verdauung gerade in der Urlaubszeit verrücktspielt? Und was kann man dagegen unternehmen, um seine Reise doch noch unbeschwert genießen zu können?

darmflora-im-urlaub

Unser Verdauungstrakt ist ein sensibles System, das Auswirkungen auf unseren gesamten Organismus und somit auch auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden hat. Doch auch andersherum können äußere Einflüsse dieses System aus dem Gleichgewicht bringen. Wenn man verreist, setzt man seinem Körper meist erst einmal größerem Stress aus, bevor die gewünschte Erholung eintreten kann. Man überlegt hin und her, ob man auch sicher alles eingepackt hat, nichts vergessen wurde und die Anreise zum Urlaubsort planmäßig ablaufen wird.

Zudem ist man oft aufgeregt, auch wenn das für manche „positiver“ Stress sein mag. Diese psychische Belastung wirkt sich natürlich auch auf unseren Körper aus und kann die Verdauungsfunktionen unseres Magen-Darm-Traktes erheblich stören.

Hinzu kommt aber auch eine körperlich ungewohnte Situation: gerade wenn man etwas weiter verreist, sitzt man lange Zeit im engen Auto, Zug, Bus oder Flugzeug, bewegt sich nicht viel und ernährt sich nicht wie gewohnt. Auch die Zeitumstellung kann für die Verdauung zum Problem werden. Und auch am Urlaubsort angekommen, geht man meist einem anderen Tagesrhythmus und anderen Essgewohnheiten nach.

indisches-essen

Oft sind die Speisen fremder Länder anders gewürzt oder enthalten ungewohnte Inhaltsstoffe, die unser Magen-Darm-Trakt nicht so leicht verarbeiten kann. Das fremde Klima trägt zusätzlich seinen Teil dazu bei, genauso wie die hygienischen Zustände so mancher Toiletten, die einem auf Reisen begegnen.

Im lang ersehnten Urlaub aber aufgrund von Verdauungsbeschwerden erst einmal flach zu liegen, ist natürlich sehr ärgerlich. Meist kann man zunächst einmal mit sehr einfachen Hausmittel gegensteuern. Ausreichend Bewegung, viel Trinken und eine ballaststoffreiche Kost regen die Darmfunktion auf natürliche Weise an und verhindern Beschwerden.

Ist allerdings das Darmmikrobiom, also die Gesamtheit aller Bakterien in unserem Magen-Darm-Trakt, erst einmal gestört, werden solche einfachen Mittel wahrscheinlich nicht viel ausrichten können. Hier hilft eine Neubesiedelung der Darmflora durch Einnahme von hochdosierten Bakterienkulturen, die unsere Verdauung wieder ins Gleichgewicht bringt.

amaiva-florabact-darmkapseln

Die Florabact Darmkur von amaiva für 30 Tage enthält neben Flohsamenschalen, die als wahres Wundermittel rund um das Verdauungssystem bekannt sind, eine hochdosierte Mischung aus acht verschiedenen Bakterienkulturen. So werden die Darmzotten neu besiedelt und das Darm-Milieu wird schonend und langanhaltend wieder in Balance gebracht – ganz ohne Chemie. Beginnen Sie mit der Darmkur am besten bereits vor Ihrem Urlaub, denn so wird Ihr Magen-Darm-Trakt gestärkt und bestens auf die anstehenden Veränderungen vorbeireitet.

So kann auch am anderen Ende der Welt nichts mehr schiefgehen und Sie können Ihre Reise unbeschwert genießen, ohne sich ständig Gedanken machen zu müssen, wo Sie die nächste Toilette auffinden können.

Unsere Florabact Darmkur finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.