• Kostenlose Beratung: 0800-123-567-9
  • Versandkostenfreie Lieferung ab 29 €*
  • Qualitätssiegel

Gesund und fit ab 40 – Was es zu beachten gilt

Es gibt ein deutsches Sprichwort, das es trefflich auf den Punkt bringt: „Gesundheit und froher Mut, das ist des Menschen höchstes Gut.“ Das gilt besonders für das Alter.

Gesund und fit ab 40 für Männer

Je älter ein Mensch wird, desto stärker wird seine Lebensqualität durch seine physische und psychische Konstitution beeinflusst. Ein gesunder Lebensstil für Körper und Geist empfiehlt sich in jedem Alter. Spätestens jedoch wenn der 40. Geburtstag erreicht wird, macht sich der Alterungsprozess des Körpers bemerkbar.

Beim Treppensteigen gerät man leichter aus der Puste, Hüfte und Bauch weisen Fettpolster auf und gerade beim Aufstehen am Morgen können Gelenke und Knochen schon mal spürbar schmerzen. Aufhalten lässt sich der biologische Alterungsprozess nicht, mit einem gesunden Lebensstil kann er jedoch deutlich verlangsamt und positiv beeinflusst werden.

Denn: Rund ein Drittel des Alterungsprozesses wird durch genetische Faktoren bestimmt, zwei Drittel hingegen sind der Lebensweise geschuldet, wie Wissenschaftler festgestellt haben.

Somit besitzt jeder Mensch die Möglichkeit, seine körperliche und geistige Verfassung zu beeinflussen und auf seinen Alterungsprozess einzuwirken.

In kleinen Schritten zum Erfolg

Ein gesunder Lebensstil bedeutet dabei nicht Askese. Zahlreiche Menschen fürchten sich vor der Vorstellung, ein freudloses, sehr diszipliniertes Leben ohne jeglichen Genuss führen zu müssen, um einem gesunden Lebensstil zu entsprechen.

Ein solches Schwarz-Weiß-Denken ist weder hilfreich, noch entspricht es der Realität. Denn gerade mit kleinen konstanten Schritten bei Ernährung und Bewegung, die Freude bereiten und motivieren, lässt sich die persönliche Fitness und Konstitution steigern.

Zu wissen, wie sich der Körper ab dem 40. Lebensjahr verändert, bietet eine gute Grundlage, um entsprechende Gegenmaßnahmen zu treffen. Der Stoffwechsel beginnt sich zu verlangsamen. Dadurch benötigt der Körper weniger Nahrung und mehr Bewegung. Ansonsten kommt es zu einer Gewichtszunahme.

Muskeln werden nicht mehr so schnell aufgebaut. Die Verdauung verändert sich und das Immunsystem wird schwächer. Die Knochen verlieren an Dichte. Besonders bei Frauen steigt das Osteoporose-Risiko. In den Gefäßzellen lagern sich Kalk und Cholesterin ab, wodurch sich das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht, von denen insbesondere Männer betroffen sind.

Auch die Leitungsgeschwindigkeit von Nervenzellen im Gehirn nimmt ab. Ausgeglichen wird dies zwar durch bereits gesammelte Erfahrungen, die es dem älter werdenden Gehirn ermöglichen, Abkürzungen zu nehmen und die Gesamtleistung aufrecht zu erhalten, dennoch empfiehlt sich, sein Gehirn regelmäßig zu trainieren.

Dazu kann beispielsweise das Sammeln neuer Erfahrungen sehr gut beitragen, wie das Erlernen und Trainieren einer Fremdsprache, das Spielen eines Musikinstrumentes, aber auch regelmäßige Bewegung.

Wie sich Gehirn und Nervensystem durch Bewegung beeinflussen lassen

So profitieren das Gehirn und Nervensystem von regelmäßigen körperlichen Aktivitäten. Dazu gehören besonders solche Tätigkeiten, bei denen die Beinmuskeln beansprucht werden, wie Forscher der Universität Mailand herausgefunden haben.

Zwar basieren die gewonnenen Untersuchungsergebnisse auf Versuchen mit Mäusen, sie geben jedoch einen Hinweis darauf, warum sich bei Menschen mit eingeschränkter Bewegungsmöglichkeit, beispielsweise durch Krankheit, das Gehirn und Nervensystem zurückentwickelt.

Bewegung im Alter

So verändert sich die Körperchemie, bedingt durch den Bewegungsmangel, auf zellulärer Ebene und beeinflusst das Nervensystem in negativer Weise. Mit regelmäßiger Bewegung kann man sein Gehirn somit positiv beeinflussen.

Dazu muss man nicht stundenlang oder besonders intensiv joggen, ein täglicher Spaziergang von 20 bis 30 Minuten unterstützt Körper und Gehirn auf vielfältige Weise.

Essen mit Genuss

Besondere Aufmerksamkeit erfährt beim Thema „Gesund und fit ab 40“ die Ernährung. Täglich sollten mindestens 1,5 Liter Wasser getrunken werden. Die Flüssigkeitszufuhr sollte dabei regelmäßig erfolgen. Für die Ernährung gilt: Je abwechslungsreicher, nährstoffreicher und kalorienarm, desto besser.

Gemüse und Obst sollte bei der Ernährung eine besondere Rolle spielen. Fünf Portionen Obst und Gemüse können über den Tag verteilt verzehrt werden, wobei es sich empfiehlt, Obst mit hohem Fruchtzuckergehalt, beispielsweise Bananen, nur in geringem Umfang zu konsumieren.

Für eine ausgewogene Ernährung bieten sich zudem Kartoffeln und Getreideprodukte an, die über Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe verfügen. Gesundheit und Genuss müssen sich definitiv nicht ausschließen. Schließlich kommt es immer auf das Maß an.

Eine weitere gute Möglichkeit zur Steigerung des Wohlbefindens sowie des bewussten Genusses ist das Man Vital Paket von amaiva.

Man Vital Paket von amaiva

Es bietet besonders Männern ab 40 Jahren eine 30 Tage Kur zum sanften Einstieg in den Themenbereich „Kraft und Vitalität“ im Alter an. Mithilfe von Kräutern und Pflanzen wird der Körper aktiv unterstützt.

Das Man Vital Paket bringt den Hormonhaushalt in Balance, es hilft dabei, Kraft und Energie zu tanken und unterstützt das Herz-Kreislauf-System.

Das Man Vital Paket – Drei Produkte für die männliche Gesundheit

Das Man Vital Paket von amaiva verfügt über drei verschiedene Bestandteile. Diese umfassen einen Tee sowie zwei Nahrungsergänzungsprodukte mit unterschiedlichen Wirkungsweisen.

So beinhaltet das Man Vital Paket 60 Kapseln Coenzym Q10 (insgesamt 34 Gramm), 60 Kapseln Maca Plus (insgesamt 34,4 Gramm) sowie 100 Gramm Ayurveda Tee Man Vital und ein Begleitheft.

Das Coenzym Q10 ist ein körpereigenes Enzym. Es erneuert Zellen und versorgt sie mit Energie. Mit zunehmendem Alter sinkt die körpereigene Produktion von Q10. Dieser Mangel kann mit den Coenzym Q10 Kapseln effektiv ausgleichen werden. Q10 gilt als körpereigener Jungbrunnen.

Mit den Coenzym Q10 Kapseln lässt sich das körpereigene Coenzym Q10 ideal ergänzen. Es wirkt typischen Alterserscheinungen entgegen und sorgt für mehr Vitalität und Leistungsfähigkeit. Eine Tagesdosis entspricht 100 Milligramm Coenzym Q10.

Maca – Pflanze mit aphrodisierender Wirkung

Das zweite Nahrungsergänzungsprodukt besteht aus Maca Kapseln. Maca wird in Peru angebaut. Die Maca-Knolle wurde bereits von den Inkas als Heil- und Lebensmittel verwendet, da sie nährstoffreich ist. Zudem besitzt sie eine aphrodisierende Wirkung.

Die Kapseln beinhalten schonend gewonnenes Maca-Pulver in Kombination mit Ashwagandha und Tribulus terestris, die aus der ayurvedischen Medizin bekannt sind. Diese Mikronährstoff-Zusammensetzung sorgt für mehr Leistung sowie einen normalen Testosteronspiegel und Fruchtbarkeit.

Ayurveda Tee Man Vital

Abgerundet wird das Man Vital Paket mit dem Männer-Tee „Man Vital“, der speziell auf die Bedürfnisse des männlichen Körpers abgestimmt ist und nach den Prinzipien der traditionellen, indischen Heilkunst Ayurveda kreiert wurde. Er unterstützt auf natürliche Weise das Hormonsystem, steigert Vitalität und Wohlbefinden und sorgt für Ausgeglichenheit.

Im Tee sind Johanniskraut, Hopfenblüten, Baldrian und Passionsblumenkraut enthalten, die angenehm beruhigend auf Körper und Geist wirken. Die besondere Kräuter-Tee-Mischung bietet Genuss pur und unterstützt das innere Gleichgewicht.

Für Männer ab 40 stellt das Man Vital Paket eine sanfte 30 Tage Kur da, um den Körper auf abwechslungsreiche Weise vor den Herausforderungen des Alterungsprozesses zu schützen.

Intensivkur Man Vital Paket

In Kombination mit einer gesunden Ernährung und Bewegung bietet das Man Vital Paket den idealen Einstieg für ein aktives Handeln, um auch bei zunehmendem Alter weiterhin aktiv und fit zu bleiben und das Leben in seiner ganzen Vielfalt genießen zu können.

ZURÜCK NACH OBEN