NEU: Spare dauerhaft 15% auf deine Lieblingsprodukte in unserem Spar-Abo - erfahre mehr
  • Versandkostenfreie Lieferung ab 29 €*
  • Kostenlose Beratung: 0800-123-567-9
  • Qualitätssiegel

Coenzym Q10 gegen Muskelschmerzen

Bei Fettstoffwechselstörungen kommen oftmals Statine zum Einsatz, die die HMG-CoA-Reduktase hemmen. Dabei handelt es sich um ein geschwindigkeitsbestimmendes Enzym bei der Cholesterolsynthese.

Einfacher gesagt: Der Cholesterinspiegel wird bei der Einnahme von Statinen gesenkt. Das Problem hierbei ist jedoch, dass Cholesterinsenker unterschiedliche unerwünschte Begleiterscheinungen zur Folge haben.

Ein Coenzym Q10 Mangel ist ein solcher negativer Nebeneffekt. Dieser Q10 Mangel wurde im Rahmen einiger kontrollierter Studien mit der Einnahme von Statinen in Verbindung gebracht. Durch das Supplementieren von Statinen können Muskelbeschwerden entstehen.

Um diesen entgegenzuwirken, kann eine Ernährungsumstellung sowie die Einnahme von Q10 hilfreich sein. Wie du das Coenzym-Q10-Defizit wieder ausgleichen kannst und inwiefern Coenzym Q10 gegen Muskelschmerzen hilft, erkläre ich dir in diesem Artikel.

Ernährung bei Coenzym-Q10 Defizit

Für die pflanzenbasierte Kost empfehlen sich allerhand Nüsse und Hülsenfrüchte, da in ihnen eine Menge Coenzym-Q10 enthalten ist. Generell ist eine basische Ernährung anderen Ernährungsformen vorzuziehen.

Dementsprechend empfiehlt sich überwiegend zu frischem Gemüse und Obst zu greifen. Auf „saure“ Lebensmittel, wie Getreideprodukte, Quark, Fisch, Hartkäse und Nudeln sollte hingegen verzichtet werden. Mit einer basischen Ernährungsweise ist es möglich den pH-Wert konstant zu halten und eine Übersäuerung zu vermeiden.

Denn gerade letztere führt zu einer schlechteren Durchblutung der Muskulatur und so zwangsläufig zu Muskelbeschwerden.

Warum Coenzym Q10 gesund ist

Coenzym nimmt in unserem Organismus eine wichtige Rolle ein. Es ist unter anderem für die Stabilisierung der Zellmembranen, sowie für die Fließfähigkeit zuständig. So gilt das Coenzym Q10 auch als Radikalfänger und schützt Organe mit hohem Energieumsatz. Hierzu gehören unter anderem das Herz, aber auch die Skelettmuskulatur. Beide sind besonders auf Coenzym Q10 angewiesen.

Herrscht ein Coenzym-Q10-Mangel, so kann dadurch der gesamte Organismus geschwächt werden. Durch Störungen im muskulären Energiestoffwechsel, sind Müdigkeit, Schwäche, Myopathien und Muskelbeschwerden während ausführender Bewegungen keine Seltenheit. Vor allem eine Überdosierung von Statinen kann fatale Auswirkungen auf das Muskelgewebe haben.

Durch die Blockade des myozytären Energiestoffwechsels kann die quergestreifte Muskulatur sogar vollständig abgebaut werden. Auch wenn du an einer Fettstoffwechselstörung leidest und regelmäßig Statine einnehmen musst, solltest du zusätzlich täglich 2-10 mg Coenzym Q10 pro kg zu dir nehmen.

Warum Coenzym Q10 so gesund ist, kannst du hier genauer nachlesen.

Coenzym Q10 gegen Muskelschmerzen?

Eine Studie belegte: Patienten, die durch die Behandlung mit Statinen Myopathien und Muskelbeschwerden entwickelten, konnten durch die 30-tägige Einnahme von Coenzym Q10 eine eindeutige Rückentwicklung der Schmerzen (bis zu 40 %) bestätigen. Hier zeigt sich die Wichtigkeit des Coenzyms Q10 für den mitochondrialen Energiestoffwechsel. Besonders älteren Personen oder Menschen mit Herzinsuffizient wird nachdrücklich empfohlen Q10 zu supplementieren.

Coenzym Q10 Kapseln

Wir von amaiva haben 100 % natürliche, vegane Coenzym Q10 Kapseln  entwickelt, die wir zusätzlich mit Antioxidantien aus Traubenkernen angereichert haben, um deine Zellen bestmöglich vor freien Radikalen zu schützen. Q10 versorgt sie mit reichlich Sauerstoff und erneuert deine Zellen.

Typischen Beschwerden, die im Alter auftreten, kannst du mit der Einnahme von Coenzym Q10 Tabletten ganz einfach entgegenwirken und so diesen Mangel auf effektive Weise ausgleichen.

Q10 hilft gegen Schlappheit, Lustlosigkeit, Schlaflosigkeit, mangelnde Leistungsfähigkeit und auch gegen Muskelschmerzen. Das Besondere an unserem Nahrungsergänzungsmittel: Wir gewinnen unser Q10 mit dem natürlichen Hefeextraktionsverfahren und verwenden ausschließlich das hochwertige Ubichinon.

Außerdem haben wir unserem Produkt noch schwarzes Pfefferextrakt hinzugefügt, sodass das Coenzym vom Körper noch besser verarbeitet werden kann.

Um von den Q10 Kapseln in höchstem Maße zu profitieren, nimm täglich 2x je eine Kapsel mit ausreichend Flüssigkeit ein. Eine Tagesdosis (2 Kapseln) entsprechen 240 mg.

Zusammenfassung: Coenzym Q10 gegen Muskelschmerzen

Tatsächlich kann das Coenzym Q10 gegen Muskelschmerzen und sogar Muskelkrämpfe helfen. Wir können festhalten: Cholesterinsenker wie Statine können negative Folgen haben und einen Coenzym Q10 Mangel begünstigen. Dann kommt es sehr häufig zu Muskelschmerzen, Muskelerkrankungen oder anderen unerwünschten Begleiterscheinungen.

Eine vermehrte Aufnahme des Coenzyms und eine basische Ernährungsform können dazu beitragen, Muskelbeschwerden zu lindern und vorzubeugen. Ab einem Alter von etwa 30 nimmt die körpereigne Q10-Produktion ab, weshalb es ab diesem Zeitpunkt empfehlenswert ist, auf Nahrungsergänzungsmittel mit dem Coenzym Q10 zurückzugreifen.

Täglich können bis zu 5 mg Q10 über die Ernährung aufgenommen werden. Personen mit einem hohen Bedarf können pro Tag circa 100 mg des Coenzyms substituieren. Von einer zu hohen Zufuhr ist jedoch abzuraten, da andernfalls Übelkeit, Appetitlosigkeit, Durchfall, Ausschläge und Unwohlsein auftreten können. Interessiert dich wie du auch ab 40 gesund und fit bleiben kannst? Dann schau mal hier: https://www.amaiva.de/blogs/magazin/gesund-und-fit-ab-40.

ZURÜCK NACH OBEN